Kostenlose Quranübersetzung

Möchten Sie eine kostenlose Quranübersetzung erhalten?

HIER BESTELLEN

Spendenkonto

Spenden für die Dawah

"Und ihr gebt nichts als Spende hin,
ohne dass Er es euch ersetzt..."
Quran 34:39

Danke Herr Reinbold (Islambeauftragter der Evangelischen Landeskirche)

Wir möchten ich diese Gelegenheit nutzen um dem Islambeauftragten der Evangelischen Landeskirche, Wolfgang Reinbold zu danken, dass er die Medien auf uns Gehetzt hat. Denn ein Reporter der HAZ, der mich wegen unseres Dawah-Zentrums kontaktierte, teilte mir mit, dass sie von ihm darüber informiert wurden, als auch die Neue Presse druckte ein Statement von ihm über uns ab.

Den Text darüber möchte ich hier einmal kurz zitieren:

>> Wolfgang Reinbold, der Islam-Beauftragte der Evangelischen Landeskirche, nimmt die Ankündigung auf der Homepage des Vereins ernst: „Das ist realistisch.“ Die hannoversche Gruppe zeigt sehr viel Engagement und sei regelmäßig mit Infoständen am Kröpcke. Kontakte zwischen der Kirche und den hannoverschen Salafisten gebe es allerdings nicht: „Wir freuen uns über alle, die in den Dialog treten, das tun sie nicht.“

In einer Stellungnahme zur Koran-Verteilaktion im Jahr 2012 hatte die Landeskirche auch vor sektenartigen Strukturen gewarnt: „Die Salafisten die die kostenlose Koranverteilung organisieren und durchführen, akzeptieren weder die Religionsfreiheit noch stellen sie sich einem gleichberechtigten Dialog der Religionen.“ Wer sich entscheidet einer salafistischen Gruppe beizutreten, „wird in der Regel erleben, dass die Kontakte zur Familie und zum Freundeskreis abgebrochen werden müssen und dass die Ausübung des bisherigen Berufes sehr schwer wird.“ <<

Auf dieses Statement möchte ich nun Antworten, dabei gehe ich die einzelnen Punkte nach einander durch:

1: „Wir freuen uns über alle, die in den Dialog treten, das tun sie nicht.“

Wenn sie an einen Dialog mit uns interessiert sind, warum kontaktieren sie uns nicht einfach, anstatt es so aussehen zu lassen, als wären wir für so etwas nicht bereit? Sie kennen unsere Homepage, auf der Kontaktdaten zu finden sind, ebenso wissen sie, wo wir Samstags mit unseren Infoständen anzufinden sind, auch da hätten sie uns jeder Zeit besuchen können, ein Gespräch mit uns führen können und sich sogar zu einem Termin mit uns verabreden können. Wozu stehen wir denn jeden Samstag in der Stadt? Aus Langeweile? Wir stehen dort, um mit den Menschen zu reden, ihnen von unserer Religion zu berichten, ihre Fragen zu beantworten, eventuell auch Diskussionen zu führen etc. Genau das ist ein Dialog! Also tun sie nicht so, als würden wir uns vor so etwas verschließen und hören sie auf, einen Hass gegen uns zu verbreiten! Jesus, Gottes Frieden auf ihm lehrt doch sogar selbst nach der Bibel, dass man Ehrlich sein soll und die Wahrheit sprechen soll, warum verdrehen sie dann so die Tatsachen, hetzen gegen uns ohne vorher auch nur ein einziges mal mit uns gesprochen zu haben?
Darauf kann ich eigentlich nur noch eins sagen
„Wir freuen uns über alle, die in den Dialog treten, das tun die radikalen Evangelisten nicht.“


2: „Die Salafisten die die kostenlose Koranverteilung organisieren und durchführen, akzeptieren weder die Religionsfreiheit noch stellen sie sich einem gleichberechtigten Dialog der Religionen.“

Im Prinzip beantwortet die erste Antwort diese Sache gleich mit. Aber noch als kleine Ergänzung.
Ein gleichberechtigter Dialog ist genau dass, was WIR führen. Was sie jedoch damit meinen, ist ein Dialüg, ein Gespräch wo der Islam von allen Seiten angegriffen wird, und wir einfach nur den Kopf einziehen sollen uns für alles was im Koran und der Sunnah des Propheten (Gottes Frieden und Segen auf ihm) steht, entschuldigen sollen. So etwas ist kein gleichberechtigter Dialog!
Und zum Punkt mit der Religionsfreiheit, da würde es mich sehr interessieren, woher sie wissen möchten, dass wir diese nicht aktzeptieren, wenn sie niemals auch nur ein einziges Wort mit uns gewechselt haben? Ihre Vorwürfe und die Vorwürfe der Medien sind im übringen sehr widersprüchlich, da man uns im allgemeinen doch immer vorwirft, den Koran wörtlich zu nehmen und dieser besagt "Es gibt keinen Zwang im Glauben..." Surah 2 Vers 256


3: Wer sich entscheidet einer salafistischen Gruppe beizutreten, „wird in der Regel erleben, dass die Kontakte zur Familie und zum Freundeskreis abgebrochen werden müssen und dass die Ausübung des bisherigen Berufes sehr schwer wird.“

Da es in dieser Hetze zum größten Teil speziell über unseren Verein aus Hannover geht, stört es sicherlich niemanden, wenn ich meine Geschichte als Beispiel dafür nehme.

Der Kontakt zur Familie und zum Freundeskreis wird abgebrochen. Ich bin Deutscher und Konvertit und der Kontakt zu meiner Familie ist mehr als nur Wunderbar. Ich besuche meine Familie regelmäßig und wir telefonieren fast Täglich. Ja die Beziehung zu meiner Familie ist sogar so gut, dass meine NICHT MUSLIMISCHE Schwester mir oft mein 2,5 Jährige Nichte zum Babysitten bringt. Sogar wenn keine Notwendigkeit dafür besteht, bringt sie ihre kleine Tochter oft zu dem „bösen radikalen Salafisten“ Onkel, damit wir ein wenig Zeit mit einander verbringen können. Erstaunlich oder? Natürlich ist dass nicht bei allen Konvertiten der Fall, aber sollte es zu einer Verschlechterung der familiären Beziehung kommen, liegt dies zu 99% an den Familien, die Dank Menschen wie ihnen und den Hetzern der Medien einen Hass gegen den Islam bekommen und mit ihren Kindern oft nichts mehr zu tun haben wollen.
So kenne ich Beispielsweise einen Bruder, der vor einiger Zeit konvertiert ist, jedoch seine Familie darüber noch nicht in Kenntnis gesetzt hat, da diese zu ihm ganz klar gesagt hat, „Wenn du Moslem wirst, bist du in diesem Haus nicht mehr willkommen“.
Schön oder? So etwas verdankt er Menschen wie ihnen. Wir Gratuliere ihnen, dass sie es soweit geschafft haben!

Kontakt zum Freundeskreis. Auch jemand der nicht zum Islam oder einer anderen Religion konvertiert, wechselt im Laufe seines Lebens mehrfach den Freundeskreis, da der Mensch sich weiter entwickelt, verändert und die Interessen sich in verschiedene Richtungen entwickelt. So ist es auch selbst verständlich, wenn jemand, der von einem wöchentlichem Diskogänger zu einem religiösen Menschen wird, nach und nach seinen Freundeskreis verändert, da die Interessen einfach andere geworden sind. Während die einen ihre Freizeit lieber in der Disko oder anderen Orten verbringen, sind die anderen lieber in der Moschee oder auch in der Kirche, denn dies trifft nicht nur auf den Islam zu. Auch jemand, der anfängt die christliche Religion zu praktizieren, wird nach und nach seinen Freundeskreis aus den selben Gründen ändern. Also versuchen sie nicht, eine vollkommen normalen Sache als ein Zeichen für Radikalität oder Extremismus darzustellen, denn dies ist einfach unehrlich und heuchlerisch.

Und der Letzte Punkt die Arbeit. Ja da haben sie Recht, nach einer Konvertierung zum Islam ist es nicht mehr so leicht, seinen bisherigen Job auszuüben, da viele Arbeitgeber dank Menschen wie ihnen ein schlechtes Bild bzw. sogar einen Hass gegen den Islam haben und aufgrund dessen viele muslimische Mitarbeiter (die ihre Religion praktizieren) nach einer Zeit entlassen oder ihre Verträge nicht verlängern. Wenn diese Personen dann noch aktiv in der Dawah für den Islam sind, sinken die Chancen noch einmal um ein ganzes Stück, weil dann des öfteren nette Herrn von der Kriminalpolizei bei den Arbeitgebern auftauchen, und diese ganz unverbindlich über ihren Angestellten ``informieren´´. So skurril dies auch klingen mag, ist es dennoch eine alltägliche Sache geworden, die wir leider schon sehr oft erleben mussten.

Von daher, lieber Herr Reinbold, vielleicht nehmen sie sich diesen Text zu Herzen und werden das nächste mal einen Augenblick nachdenken, bevor sie Anfangen über Personen, mit denen sie noch nie ein einziges Gespräch geführt haben, zu lügen und gegen sie zu hetzen.

Wir wünschen ihnen das Beste und das Beste ist die Rechtleitung zum Islam, der letzten und gültigen Botschaft des allmächtigen Schöpfers des Himmels und der Erde.

"Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein."  (Quran, 3:85)

Aktuelle News

nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


Besucher Statistiken

Heute46
Gestern71
Diese Woche117
Diesen Monat1034
Gesamt156573