Kostenlose Quranübersetzung

Möchten Sie eine kostenlose Quranübersetzung erhalten?

HIER BESTELLEN

Spendenkonto

Spenden für die Dawah

"Und ihr gebt nichts als Spende hin,
ohne dass Er es euch ersetzt..."
Quran 34:39

Stellungnahme zu unserer Trennung vom Lies-Projekt

As Salamu Alaykum wa Rahmatullahi wa Barakatuh.

Am 28.04.2014 nahmen wir in seiner Stellungnahme auf unserer Facebookseite zu den Vorwürfen und falschen Behauptungen von Ibrahim Abou Nagie Stellung, in welchen er behauptete, er habe uns aus dem Lies-Projekt herausgeworfen, weil wir uns nicht an Absprachen gehalten haben und neben dem Quran auch noch weitere Bücher verteilt haben. In der o.g. Stellungnahme stellten wir ausdrücklich klar, dass dies nicht der Wahrheit entspricht, sondern wir uns selbst und aus freien Stücken vom Lies-Projekt getrennt haben und dies schon lange bevor Abou Nagie mit diesen Anschuldigungen an die Öffentlichkeit ging.

Um unnötige Fitna zwischen den Geschwistern zu vermeiden, sind wir nicht näher auf unsere Gründe, welche zum Verlassen des Lies-Projektes geführt haben, eingegangen und wir betonten außerdem, dass wir den Bruder Ibrahim Abou Nagie und das Lies-Projekt weiterhin für Allah lieben und sie unterstützen.

Aufgrund der weiteren Ereignisse, welche sich seit dem insbesondere hinter den Kulissen ereignet haben und welche uns von vielen verschiedenen unabhängigen Stellen bestätigt wurden, sehen wir uns veranlasst, eine erneute Stellungnahme hierüber abzugeben und ganz offen über Gründe unserer Trennung und die Machenschaften von Ibrahim Abou Nagie zu sprechen.

Zu keinem Zeitpunkt haben wir – das Dawah-Team Hannover – uns in irgendeiner Art und Weise Ibrahim Abou Nagie untergeordnet oder zugehörig gefühlt, sondern wir waren seit Beginn unserer Infostände ein eigenes Unabhängiges Team und das Lies-Projekt lediglich ein Mittel zum Zweck.
Anfangs nahmen wir lediglig das Angebot von Ibrahim Abou Nagie war, kostenlose Übersetzungen des Qurans in deutscher Sprache zu erhalten, welche zu Beginn des Lies-Projektes noch mit keinerlei Bedingungen verknüpft gewesen ist. Um den Werbeeffekt dieses Projektes auch für uns zu nutzen, nahmen wir von Ibrahim Abou Nagie auch die Aufsteller und Tischdecken mit dem Lies-Logo, um auch aus größerer Entfernung auf unseren Stand aufmerksam machen zu können.

Gegen Ende des Jahres 2012, bin ich – der Amir unseres Teams – für einige Monate nach Ägypten gereist, mit dem Ziel dort Arabisch zu lernen. Aufgrund der politischen Umstände und die Veränderungen in diesem Land (Militärputsch gegen Mursi), bin ich jedoch bereits im Ende März 2013 wieder nach Deutschland zurückkehrt und gründete zusammen mit einigen anderen Geschwistern unseren Verein “Der Schlüssel zum Paradies e.V.“ hier in Hannover, mit welchem wir unsere Dawah-Projekte seit dem organisierten. Anfangs beteiligten wir uns auch als Verein noch weiterhin am Lies-Projekt, allerdings wurden, im Gegensatz zu früher, die Übersetzungen des Qurans nicht mehr kostenlos von Ibrahim Abou Nagie zur Verfügung gestellt, sondern mussten von nun an Käuflich bei ihm erworben werden.

Im Laufe des weiteren Jahres 2013, versuchte Abou Nagie massiv auf die einzelnen Infostände Einfluss zu nehmen und “Befehle“ zu erteilen, so auch bei unserem Verein. Gewisse Kleinigkeiten, wie der Wunsch nach einem einheitlichen Auftreten mit neuen Bannern und Tischdecken, akzeptierten wir, besonders da die notwendigen Utensilien wie die neuen Stehtische etc. von ihm kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, jedoch nicht in der Form, dass wir seine Befehle umsetzen, sondern lediglich seinen Wunsch als eine Bitte ansahen und dieser Bitte entsprachen, was wir ihm jedoch auch mehrfach direkt gesagt haben. Bei allen anderen Entscheidungen, insbesondere auf die interne Aufgabenverteilung etc. machten wir ihm mehrfach ausdrücklich klar, dass wir ein eigener und von ihm unabhängiger Verein sind, welcher die Quran Übersetzungen lediglich bei ihm kauft und dass er in diesen Angelegenheiten keinerlei Mitsprache recht hat.

Gegen Ende des Jahres 2013 ging das ganze dann so weit, dass Ibrahim Abou Nagie uns verbieten wollte, andere Aktivitäten neben der Teilnahme am Lies-Projekt zu vollziehen. Insbesondere wollte er uns verbieten, unser geplantes “Dawah-Zentrum“ in Hannover zu eröffnen, so wie das Durchführen von eigenen Infoständen mit anderem zusätzlichem Informationsmaterial, welche wir bereits seit 2012 immer mal wieder abgehalten haben, jedoch niemals unter Namen oder mit Logos des Lies-Projektes. Da wir ihn bereits zuvor wegen zahlreichen Kleinigkeiten in seine Schranken gewiesen haben, ging uns diese Vorgehensweise und Denkweise von ihm erheblich zu weit, weswegen wir uns dazu entschlossen haben, unsere Teilnahme am Lies-Projekt vollständig zu beenden. Wir gaben die verschiedensten Utensilien, welche Ibrahim Abou Nagie uns kostenlos zur Verfügung gestellt hatte, vollständig zurück und führten die Infostände seit dem nur noch mit eigenem Design und unserem Logo durch, um auch optisch unsere Unabhängigkeit ganz deutlich hervor zu heben. Wir kauften weiterhin Quranübersetzungen von Abou Nagie, bzw. dessen Zwischenlager in Herford, ergänzten unseren Infostand jedoch mit Zahlreichen anderen Büchern und Vorträgen auf DVD´s etc.

Nach dem wir dies nun schon seit einigen Monaten so handhaben, haben wir sehr viel positives Feedback dafür bekommen, dass wir unser “eigenes Projekt“ gestartet haben, da es sehr viele Geschwister als notwendig sehen, neben den Quran auch weitere Informationsmaterialien anzubieten und sind auf sehr hohe Nachfrage gestoßen, ob wir solche Infostände nicht auch einmal bei ihnen in der Stadt abhalten können etc. Als Ibrahim Abou Nagie von diesem positiven Feedback mit bekommen hat, fing er plötzlich an zu behaupten, er hätte uns aus dem Lies-Projekt geworfen und verbreitete massiv Lügen über uns. Als wir mit unser Stellungnahme vom 28.04.2014 darauf reagiert haben, haben wir ihm damit Massiv den Wind unter den Flügeln genommen, da er dafür auf seiner Facebookseite sehr viel Kritik von sehr vielen Geschwistern einstecken musste, da wir – im Gegensatz zu ihm, anhand unserer Infostandbilder belegen konnten, dass wir schon lange nicht mehr unter dem Namen des Lies-Projektes aufgetreten sind. Als er merkte, dass er sich mit seiner versuchten öffentlichen Diffamierung quasi ein Eigentor geschossen hatte, hörten die öffentlichen Verleumdungen seinerseits scheinbar vorerst auf, jedoch bekamen wir sehr schnell mit, dass er seine Lügen nun “Projektintern“ verbreitet und seine Unterstellungen noch um einiges gesteigert hat.
Plötzlich geht es nicht mehr darum, dass wir angeblich im Namen des Lies-Projektes andere Bücher verteilt haben, sondern sollen jetzt Spenden gestohlen haben und zahlreiche andere Unterstellungen dieser Art. Dies wurde uns nun schon von zahlreichen Geschwistern aus den verschiedensten Städten berichtet und bestätigt, weswegen wir uns dazu gezwungen sehen, erneut Stellung zu beziehen.

Sämtliche Spenden, welche wir bekommen haben, wenn wir an einem Infostand mit dem Lies-Design aufgetreten sind, haben wir ausschließlich für das Lies-Projekt verwendet, insbesondere zum Erwerb der Quranübersetzungen, obwohl wir rechtlich gesehen nicht dazu verpflichtet gewesen sind. Wir haben über diese Spenden von Anfang an eine gesonderte Buchführung geführt, um zu vermeiden, dass eine Spende möglicherweise nicht für das Verwendet wird, was der Spender damit beabsichtigte. All unsere anderen Projekte und Aktionen haben wir mit den Spenden durchgeführt, wie wir unabhängig vom Lies-Projekt bekommen haben, zum Beispiel bei den separaten Infoständen oder durch gezielte Spendenaufrufe im Internet. Es war sogar umgekehrt, dass wir oft Geld von unserem allgemeinen Vereinsguthaben oder sogar unser privates Geld mit in das Lies-Projekt investiert haben, um Beispielsweise mehr Übersetzungen kaufen zu können oder uns Infostand-T-shirts mit dem Lieslogo von unserem Geld gekauft und drucken lassen haben.

Er wird sich am jüngsten Tag für diese Lügen verantworten müssen, denn mittlerweile sind uns solche Berichte nicht nur über uns, sondern auch über zahlreiche andere Geschwister zu Ohren gekommen. Jeder der sich aus welchen Gründen auch immer dazu entschließt, nicht mehr am Lies-Projekt teilzunehmen oder nicht mehr mit Ibrahim Abou Nagie zusammen zu arbeiten, hat laut seiner Aussage plötzlich Spenden geklaut, ist ein V-Mann (oder beides gleichzeitig) oder sonstige absurde Geschichten. Es geht diesem Mann ganz offensichtlich nur darum, sich selbst zu vermarkten. Jeder, der eigenständig und ohne ihn „erfolgreich“ wird in der Dawah, ist für ihn nicht mehr als ein Konkurrent, den es zu bekämpfen gilt. Er schreckt nicht einmal davor zurück, andere Prediger wie den Bruder Abu Hamza intern zu bekämpfen. Vordergründig nutzt er ihn gern, um für sich uns sein Projekt zu werben, jedoch im Hintergrund ist er nur am Lästern und versucht ihn zu schaden. Dieser Mann ist krank und verlogen und drum können wir jedem nur ausdrücklich davon abraten, ihn weiterhin in irgendeiner Form zu unterstützen oder mit ihm zusammen zu arbeiten, ganz gleich wie gut der Uhrgedanke und das Grundkonzept des Lies-Projektes auch ist, solange Ibrahim Abou Nagie darin verwickelt ist, sollte man unserer Meinung nach dieses Projekt meiden und lieber versuchen selbst etwas aufzubauen.

Möge Allah subhana wa Ta´ala dir Muslime vor solchen Lügnern wie Ibrahim Abou Nagie schützen und ihre Machenschaften offenlegen, sollten sie den Muslimen schaden.

Allahumma Amin,
Barakallahu Feekum
As Salamu Alaykum wa Rahmatullahi wa Barakatuh.
Euer DSZP-Team

23.07.2014


Aktuelle News

nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


nächster Infostand

Wir sind zurück!
In kürze folgen unsere neuen Infostand-Termine in sha Allah.


weitere Termine (Infostand)

weitere Termine folgen in sha Allah


Vers des Tages

„Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust; außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten."
Quran 103 Vers 2-3


Besucher Statistiken

Heute11
Gestern133
Diese Woche744
Diesen Monat2979
Gesamt146593